Ethik

Ethisches Handeln ist ein menschliches Grundbedürfnis. Als Menschen sind wir auf Kooperation angewiesen. Dies ist nicht nur ein neurobiologisches Faktum. Doch wie wird Ethik heute gelebt – in der Familie, am Arbeitsplatz, im Unternehmen, in der Gesellschaft? Was ist gutes Leben? Welchen Stellenwert haben menschliche Werte in unserer Gesellschaft? Welche Impulse können verschiedene Ethiken für gesellschaftliche Veränderungen geben? Welche Bedeutung kommt christlicher Ethik, personaler Ethik hier zu? Kurse zu sinn- und werteorientiertem Führungsverhalten finden hier ebenso Platz wie Themen um Aggression und Gewalt im Pflegealltag, Wahrheitsfragen im Umgang mit Sterbenden oder hochaktuelle sozialethische Fragen rund um das Thema Migration.
 

Literaturtipp: Heiner Bielefeldt, Das Menschenrecht auf Gesundheit. Normative Grundlagen und aktuelle Diskurse
 

Gelingendes Leben - Fachtag für christliche Ethik am 19. Juni im Kloster Reute / Juni 2018

Beschreibung

Im Sozialwesen treten zunehmend ethische Fragestellungen auf, die jedes Individuum betreffen, aber auch die Gesellschaft als Ganzes. Deshalb haben wir ein eigenes Ethikkomitee, das sich verschiedenen ethischen Fragestellungen widmet.

In den letzten Jahren konnten wir die Erfahrung sammeln, dass ein großer Bedarf an ethischer Reflexion besteht. Dabei hat sich der interdisziplinäre Blick bewährt, welcher eine breitgefächerte Analyse und Argumentation ermöglicht. Diesen wollen wir an unserem Ethikfachtag mit Ihnen teilen.

Die Workshops im Überblick:

Workshop 1: „Sexualität lebt auch im Alter" – Die Arbeitsweise eines Ethikkomitees bei Erstellung und Wirkung eines Handlungsleitfadens

Workshop 2: „Misch dich doch nicht immer ein!" – das Format der ethischen Fallbesprechung

Workshop 3: „Haltung bewahren!" – Ethische Spannungsfelder in der Führung

Workshop 4: „Der Mensch ist keine Maschine" – Vereinbarkeit von Werten und Wirtschaftlichkeit

Workshop 5: „Das sollten wir mal klären" – Möglichkeiten und Grenzen der Patientenverfügung

Workshop 6: „Werden meine Entscheidungen im Ernstfall umgesetzt?" – Gesundheitliche Vorsorgeplanung

Zur Info: Da jeder Workshop sowohl vormittags als auch nachmittags stattfindet, können die Teilnehmenden 2 unterschiedliche Workshops besuchen.

 

Weitere Infos und Anmeldung:

https://www.st-elisabeth-stiftung.de/ueber-uns/fachtag/

ReferentIn

Kurs-Beginn und Ende

Der Kurs beginnt am 19.06.2018 um 08:30 Uhr und endet am 19.06.2018 um 16:00 Uhr

Kosten

Die Gebühr beträgt 75 €

Anmeldeschluss

Der Anmeldeschluss ist am 30.04.2018 um 18:00 Uhr

Veranstaltungsort

zum Kurs anmelden

Anmeldung

= Pflichtfelder